Buchbinder/-in im Handwerk

Berufsbeschreibung

(bundesweit anerkannter Ausbildungsberuf, mit Kammerabschluss)

Buchbinder/-innen arbeiten in handwerklichen Betrieben der Einzel- und Sonderanfertigung sowie der maschinellen Fertigung kleiner Auflagen. Sie reparieren Bücher, führen Sonderanfertigungen aus und verarbeiten bedruckte oder unbedruckte Rohbogen zur Broschur bzw. zum Buchblock und stellen aus Karton, Pappe, Leder, Textilien sowie Kunststoffen Buchdecken und Einbände her. Buchbinder können aber nicht nur Bücher binden, sie verstärken oder veredeln auch Landkarten und Bilder. Je nach Erzeugnis prägen sie die Buchtitel auf Buchdecken, vergolden Schriften oder den Buchschnitt. Buchbinder/-innen arbeiten in Buchbindereien, Druckereien mit angeschlossener Buchbinderei oder Bibliotheken. Für die industrielle Buchproduktion großer Auflagen und Druckweiterverarbeitung wurde der Beruf Medientechnologe/-in Druckverarbeitung geschaffen.

Geeignete Vorbildung
  • für die Ausbildung ein guter erster Schulabschluss, der mittlere Schulabschluss oder die Hochschulreife