Medienfachwirt/-in, geprüfte/-r

Berufsbeschreibung

(Aufstiegsfortbildung, mit Kammerabschluss)

Medienfachwirte/-innen übernehmen qualifizierte Fach- und Führungsaufgaben in Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft, in Verlagen und bei Mediendienstleistern. Zu ihren Aufgabengebieten zählen die Erstellung von Marketingkonzepten und Kalkulationen, die Konzeption sowie Organisation von Projekten und Produkten, Prozessoptimierung, Kundenberatung, Qualitätsmanagement sowie die Führung von Mitarbeitern/-innen. Um den verschiedenen Branchen in der Medienwirtschaft gerecht zu werden, wird die Aufstiegsfortbildung in den zwei Fachrichtungen Print und Digital angeboten. Die Fortbildung erfolgt in der Regel berufsbegleitend an einem Weiterbildungsinstitut, z.B. bei der TLA, die den Lehrgang im Online-/Präsenzstudium anbietet. Die Fortbildung zum/zur Medienfachwirt/-in schließt mit einem Abschluss vor der jeweils zuständigen Einrichtung der Industrie- und Handelskammer ab.

Geeignete Vorbildung
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem bundesweit anerkannten Ausbildungsberuf der Druck-, Medien- oder Verlagswirtschaft oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf plus eine mind. einjährige, einschlägige medienorientierte Berufspraxis oder
  • für Quereinsteiger/-innen: eine mindestens vierjährige medienorientierte Berufspraxis (über die Zulassung entscheidet die jeweils zuständige Einrichtung der IHK)