Kaufmann/-frau für IT-Systemmanagement

Berufsbeschreibung

(bundesweit anerkannter Ausbildungsberuf, mit Kammerabschluss)

Kaufleute für IT-Systemmanagement arbeiten für Unternehmen, die Informations- und Telekommunikationssysteme entwickeln und anbieten. Dort informieren und beraten sie Kunden/-innen, analysieren die kundenspezifischen Anforderungen, kalkulieren und erstellen Angebote. Im ständigen Kundenkontakt leiten sie die Projekte unter kaufmännischen, technischen und organisatorischen Gesichtspunkten von der Konzeption bis zur Übergabe an die Auftraggeber. Kaufleute für IT-Systemmanagement sind auch im Bereich Marketing tätig und informieren über die Produkte ihres Unternehmens. Dazu benötigen sie Branchenkenntnisse und beobachten kontinuierlich den Markt. Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung liegen u. a. in den Bereichen Geschäftsprozesse, Beschaffung, Vertrieb, kaufmännische Steuerung und Kontrolle, IT-Produkte und -Märkte sowie Datenschutz und IT-Sicherheit. Typische Einsatzgebiete sind zum Beispiel Branchensysteme, Standardsysteme, technische Anwendungen, kaufmännische Anwendungen oder Lernsysteme.

Geeignete Vorbildung
  • für die Ausbildung meist der mittlere Schulabschluss oder das (Fach-)Abitur