Industriemeister/-in Print, geprüfte/-r

Berufsbeschreibung

(Aufstiegsfortbildung, mit Kammerabschluss)

Geprüfte Industriemeister/-innen Print nehmen Leitungsfunktionen in der Druckwirtschaft wahr. Sie entscheiden in Abstimmung mit Vorgesetzten über Entwicklungsstrategien, Vorgehensweisen und Ziele des Unternehmens. Sie erledigen Aufgaben, die mit der Planung, Durchführung und Überwachung in Zusammenhang stehen. Darüber hinaus arbeiten sie eng mit Auftraggebern zusammen. Industriemeister/-innen Print planen Printmedienprodukte nach Kundenvorgaben, organisieren und überwachen die Druckvorstufenprozesse sowie die Druckweiterverarbeitung. Des Weiteren sind sie verantwortlich für die Produkt- und Prozessoptimierung sowie für das Qualitätsmanagement. Als praxisorientierte Fachkräfte der Medienbranche müssen Industriemeister/-innen vor allem betriebswirtschaftliche und arbeitstechnische Aspekte mit Medientechnik und Mediengestaltung, Konzeption, Planung, Gestaltung und Installation in einem vorgegebenen finanziellen Rahmen vereinen. Marketing und Vertrieb von Medienprodukten gehören ebenfalls zu ihrem Metier. Die berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Industriemeister/-in Print bietet z.B. die TLA im Online-/Präsenzstudium an.

Geeignete Vorbildung
  • ein Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf der Druck- und Medienwirtschaft und
  • eine mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis oder eine vergleichbare Qualifikation und
  • der Nachweis der Ausbildereignung