Film- und Videoeditor/-in

Berufsbeschreibung

(bundesweit anerkannter Ausbildungsberuf, mit Kammerabschluss)

Film- und Videoeditoren/-innen bearbeiten Bild- und Tonmaterialien für journalistische Beiträge, Fernsehsendungen, Werbe-, Fernseh- und Kinofilme nach den inhaltlichen Vorgaben der Regie und Redaktion. Anhand dieser Vorgaben gestalten sie Bild- und Tonmontagen, fertigen Bildeffekte an und führen den Filmvorschnitt aus. Sie bereiten Bild- und Tonmaterialien zur Synchronisation vor und schneiden sowohl die Sprache als auch Geräusche und Musik. Abschließend kontrollieren und archivieren sie die Bild- und Tonmaterialien.

Geeignete Vorbildung
  • für die Ausbildung meist ein mittlerer Schulabschluss oder das (Fach-)Abitur