Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Berufsbeschreibung

(bundesweit anerkannter Ausbildungsberuf, mit Kammerabschluss)

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik planen und betreuen den technischen Ablauf einer Veranstaltung und legen selbst mit Hand an. Sie planen den Einsatz der technischen Anlagen: Sie bauen Beleuchtungs-, Projektions- und Beschallungsanlagen auf und richten sie ein. Während eines Konzerts bedienen sie z. B. Schalt- und Mischpulte oder Nebelmaschinen. Sie konzipieren Messestände oder Ausstellungsräume und koordinieren vor Ort die unterschiedlichen Arbeitsgänge und -bereiche. So sorgen sie z. B. dafür, dass die Tischler/-innen, die die Einrichtung aufbauen, und die Fachkräfte, die sich um die elektrische Ausstattung kümmern, termingerecht zur Verfügung stehen.

Geeignete Vorbildung
  • für die Ausbildung meist ein mittlerer Schulabschluss oder das (Fach-)Abitur