Elektroniker/-in für Informations- und Systemtechnik

Berufsbeschreibung

(bundesweit anerkannter Ausbildungsberuf, mit Kammerabschluss)

Elektroniker/-innen für Informations- und Systemtechnik sind an der Entwicklung von Automatisierungssystemen, Informations- und Kommunikationssystemen, Steuerungselementen, Signal- und Sicherheitssystemen oder funktechnischen Systemen beteiligt und arbeiten an deren Umsetzung und Installation mit. Sie montieren Hardwarekomponenten und elektronische Bauteile. Zudem installieren sie informationstechnische Geräte, konfigurieren Betriebssysteme und Netzwerke, bauen Sicherheitsmechanismen ein und richten Bedienoberflächen und Benutzerdialoge ein. Darüber hinaus passen sie standardisierte Softwarelösungen an, programmieren Softwarekomponenten sowie Schnittstellen und integrieren Hard- und Softwarekomponenten. Elektroniker/-innen für Informations- und Systemtechnik leisten außerdem Support bei Systemstörungen. Hier beseitigen sie Fehlfunktionen z. B. durch Softwareanpassungen oder den Austausch defekter Komponenten.

Geeignete Vorbildung
  • für die Ausbildung meist der mittlere Schulabschluss oder das (Fach-)Abitur