App-Entwickler/-in

Berufsbeschreibung

App-Entwickler/-innen können selbstständig eigene Apps konzipieren, programmieren und dann auf einer Plattform wie dem App-Store anbieten. Das A und O ist dabei eine gute Vermarktung. Die Apps müssen von den Kunden/-innen gefunden werden und sich von den zahllosen anderen Angeboten absetzen. Es besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit, für eine Agentur tätig zu werden, die sich auf die Herstellung von Apps spezialisiert hat. Hier gilt es meistens, Kundenwünsche umzusetzen und nach genauen Vorgaben zu arbeiten. Eine dritte Möglichkeit ist die Anstellung bei einem Unternehmen, das zwar nicht in der Branche tätig ist, aber dennoch Apps anbieten möchte. Diese Form der Beschäftigung ist jedoch seltener, da viele Unternehmen auf die Bandbreite einer großen Agentur zurückgreifen wollen. Auch Designfragen werden von App-Entwicklern/-innen betreut, meistens arbeiten sie jedoch mit spezialisierten Grafikern/-innen zusammen. App-Entwickler/-innen müssen im Apple-Bereich die Programmiersprache “Swift” und im Android-Bereich “Java” beherrschen sowie mit den entsprechenden Software Development Kits (SDK) arbeiten können. App-Entwickler/-innen sollten über ein hohes Abstraktionsvermögen und einen scharfen analytischen Verstand verfügen.

Geeignete Vorbildung